Project Description

Kurzbeschreibung Uki-goshi 浮腰 (Hüftschwung)

Gokyo: Dai ikkyo (1. Gruppe 4er Wurf)
DJB-Kyu: 8.Kyu (Weiß-gelb)

Uki-goshi (Hüftschwung) wesentliche Merkmale:

  • Uke wird gerade nach vorne aus dem Gleichgewicht gebracht
  • Tori schiebt seinen rechten (linken) Arm unter Ukes linken (rechten) Arm vorbei und zieht Uke an seine Hüfte
  • Die rechte (linke) Hüfte dient als Stütz- und Drehpunkt Uke wird dadurch gedreht und mit Uki-goshi geworfen

Wurfbeschreibung Uki-goshi 浮腰 (Hüftschwung)

Tori und Ukehaben in der natürlichen Stellung rechts (Migi-shizentai) gefasst. Während er Uke zieht, geht Tori zuerst mit dem rechten und dann mit dem linken Fuß nach hinten. Dann stoppt er, um Uke nach vorne aus dem Gleichgewicht zu bringen. Weil er gezogen wird, kommt Uke zuerst mit dem linken und dann mit dem rechten Fuß vor, so dass er einen sicheren Stand behält [Bild 1].
Tori verringert nun den Zug der Hände und Uke beginnt den rechten Fuß nach hinten zu nehmen, um wieder in die ursprüngliche stabile Haltung zu gelangen. In diesem Moment stellt Tori seinen rechten Fuß innen neben Ukes rechten Fuß, so dass er in eine rechte Position (Migi-kamae) kommt. In dem Augenblick, wo Ukes rechter Fuß weiter nach hinten gegangen und im Begriff ist, die Matte zu berühren, zieht Tori mit der linken Hand Ukes rechten Ärmel nach oben, so dass er sich nach außen öffnet, und macht mit der rechten Hand eine Hebezug-Bewegung. Da Uke dadurch sein Gewicht nicht auf den rechten Fuß verlagern kann, kommt das Gewicht auf die Ballen beider Füße, so dass er gerade nach vorne-oben aus dem Gleichgewicht kommt [Bild 2]. In diesem Moment senkt Tori die rechte Schulter, lehnt seinen Oberkörper zurück und schiebt seinen rechten Arm unter Ukes linker Achsel hindurch bis auf Ukes Rücken kurz oberhalb des Gürtels. Während er Ukes hintere Hüfte umfasst hat, dreht er mit dem rechten Fuß als Drehpunkt den ganzen Körper nach links und zieht den linken Fuß kreisförmig nach hinten, so dass er mit dem Rücken zu Uke steht. Gleichzeitig zieht er mit der rechten Hand Ukes Körper an sich heran und setzt auch den Zug mit der linken Hand fort, so dass seine rechte hintere Hüfte genau vor Ukes Hüfte kommt [Bild 3]. Tori zieht mit der rechten Hand Ukes hintere Hüfte noch weiter heran, beugt sich nach vorne [Bild 4] und wirft Uke zu Boden, indem er seinen Körper nach links dreht. Uke wird in einem großen Bogen zu Boden geworfen, wobei Toris rechte hintere Hüfte den Drehpunkt bildet [Bild 5 – 7]