Project Description

Kurzbeschreibung Uchi-mata 内股 (Innenschenkelwurf)

Gokyo: Dai nikyo (2. Gruppe 8er Wurf)
DJB-Kyu: 4.Kyu (Orange-grün)

Uchi-mata (Innenschenkelwurf) wesentliche Merkmale:

  • Uke wird nach vorne oder schräg rechts (links) vorne aus dem Gleichgewicht gebracht
  • Tori schwingt sein rechts (linkes) Bein zwischen Ukes Beine
  • Tori fegt Ukes Innenschenkel durch das Schwungbein + seiner hinteren Hüfte nach oben und wirft Uke mit Uchi-mata

Wurfbeschreibung Uchi-mata 内股 (Innenschenkelwurf)

Beide haben in der natürlichen Stellung rechts (Migi-shizentai) gefasst. Tori setzt den rechten Fuß zur rechten Seite, zieht den linken FUß nach, und führt Uke mit zwei bis drei großen Schritten zu dessen linker Seite mit. So, wie er gezogen wird, folgt Uke in einer leicht rhytmischen Bewegung zuerst mit dem linken Fuß und zieht dann den rechten FUß nach.
Einen kurzen Moment, bevor Uke mit dem linken Fuß zu seiner linken Siete geht, dreht Tori sich mit dem ganzen Körper leicht nach links, so dass er seitlich zu Uke steht, nimmt den linken Fuß in einer kreisförmigen Bewegung hinter die Ferse seinen rechten FUßes, bringt sein Gewicht auf diesen Fuß und hebt den rechten Fuß leicht an [Bild 1].
In dem Augenblick, in dem Uke seinen linken Fuß weit nach links setzen und sein Gewicht darauf bringen will, dreht Tori sich weiter nach links, so dass er mit dem Rücken zu Uke steht, zieht Uke mit beiden Händen an sich heran, schwingt sein rechtes Bein an der Innenseite von Ukes zur Seite bewegtem linken Bein hinein, setzt die Hinterseite seines rechten Schenkels gegen die Innenseite von Ukes linkem Schenkel [Bild 2 / 3], und fegt dann damit Ukes linkes Bein hoch, indem er es quasi in die Bewegungsrichtung weiterführt.
Ukes rechtes Bein, auf das sich bei dieser Aktion das Gewicht verlagert hat, wird förmlich hochgeschaufelt, so dass der ganze Körper in die Luft fliegt. Er dreht sich einmal um die Achse und fällt auf dieser Seite zu Boden [Bild 4 / 5].
Tori muss sich seh leichtfüßig bewegen, um Uke, ohne dass dieser Widerstand leistet, mitführen zu können. Darüber hinaus ist es sehr wichtig, dass Tori einen Augenblick, bevor Uke den linken Fuß zu seiner linken Seite bewegt, sich mit dem Körper leicht dreht und eine solche Position herstellt, aus der er in Uchi-mata hineingehen kann. Das Timing ist besonders wichtig: wenn Tori zu spät oder zu früh ist, ist die Aktion nicht effektiv.