Project Description

Kurzbeschreibung Tani-otoshi 谷落 (Talfallzug)

Tani-otoshi (Talfallzug) wesentliche Merkmale:

  • Beim Tani-otoshi (Talfallzug) schiebt Tori ein Bein von außen hinter Ukes Beine und reißt Uke nach hinten zu Boden.
  • PUNKT2
  • PUNKT3

Wurfbeschreibung Tani-otoshi 谷落 (Talfallzug)

Toris linke Hand erfaßt Ukes rechten Ärmel. Toris rechte Hand erfaßt Ukes linkes
Revers, Toris rechte Elle befindet sich an Ukes Brust. Tori setzt den rechten Fuß
(Zehen einwärts!) vor Ukes rechten Fuß und schiebt sein gestrecktes linkes Bein von
außen dicht um Ukes rechtes Bein herum möglichst so weit hinter Ukes Beine, daß
seine Ferse hinter Ukes linker Ferse liegt. Toris Zehen zeigen etwa in Wurfrichtung.
In dem Maße, wie Tori durch das Vorschieben des Fußes zu Boden gleitet, muß er Uke
mitnehmen und ihm seine Balance durch eine dem Ko-soto-gake ähnelnde Handarbeit
nach rückwärts rauben. Toris linke Hand zieht Ukes rechten Arm nach unten. Dabei ist
es wichtig, mit der Brust engen Kontakt zu Ukes Oberkörper zu halten und den
Gegner, sich mit dem rechten Fuß abdrückend, vor sich her zu schieben, bis Tori
selbst auf der linken Seite – fast auf den Bauch gedreht – liegt. Wird der Wurf mit der
im Kampf nötigen Schnelligkeit ausgeführt, rammt Tori Uke, sich möglichst über ihn
beugend, nach rückwärts zu Boden. Tani-otoshi wird oft als Kontertechnik besonders gegen Hüftwürfe benutzt, wenn der
Gegner Tori beim Eindrehen seine Seite zuwendet.