Project Description

Kurzbeschreibung Ko-uchi-gari 小内刈 (kleine Innensichel)

Gokyo: Dai nikyo (2. Gruppe 2er Wurf)
DJB-Kyu: 6.Kyu (Gelb-orange)

Ko-uchi-gari (kleine Innensichel) wesentliche Merkmale:

  • Tori sichelt mit seiner rechten (linken) Fußsohle Ukes rechten (linken) Fuß / Ferse von innen
  • Tori drückt / bewegt Uke dabei nach hinten
  • Uke wird durch Ko-uchi-gari geworfen

Wurfbeschreibung Ko-uchi-gari 小内刈 (kleine Innensichel)

Tori und Uke haben beide in der natürlichen Grundstellung (Shizen-hontai) mit Rechtsgriff gefasst. Tori geht zuerst mit dem linken, dann mit dem rechten und dann wieder mit dem linken Fuß nach vorne und drückt dabei mit beiden Händen Ukes Oberkörper nach hinten. In der Verteidigungsstellung links (Hidari-jigotai) bleibt er dann stehen. So, wie er gedrückt wird, geht Uke zuerst mit dem rechten, dann mit dem linken und dann wieder mit dem rechten Fuß nach hinten und bleibt dann ebenfalls stehen. Er erwidert den Drcuk und versucht, wieder in die ursprüngliche stabile Körperhaltung zurückzugelangen [Bild 1]. In diesem Moment beendet er Tori den Druck mit den Händen und zieht stattdessen, so dass Uke unter gleichzeitigem Gegendruck und Aufrichten des Oberkörpers mit dem rechten Fuß nach vorne kommt. In diesem Moment stellt Tori etwas Abstand her, indem er den linken Fuß nach hinten nimmt – während er dabei mit dem Körper immer noch zu Uke hin ggewandt bleibt -, und zieht mit beiden Händen, damit Uke mit dem rechten Fuß einen großen Schritt nach vorne machen muss [Bild 2]. In dem Augenblick, in dem Uke den nach vorne genommenen rechten Fuß auf die Matte setzt und sein Körpergewicht darauf bringt, legt Tori – während er auf dem linken Fuß steht – die Fußssohle seines rechten Fußes von innen an die Ferse von Ukes rechtem Fuß [Bild 3] und fegt damit in die Richtung, in die Uke nach vorne gekommen ist. Gleichzeitig drückt er mit der rechten Hand nach schräg hinten, zieht mit der linken Hand nach unten herunter, und sichelt Uke so nach hinten um. Da sein rechter Fuß gesichelt wird, gehen beide Füße Ukes auseinander und er kommt nach hinten aus dem Gleichgewicht. Uke fällt auf der Stelle mit dem Gesicht nach oben um [Bild 4 / 5]