Project Description

Kurzbeschreibung Daki-age 抱上 (Hochheber)

Gokyo:
DJB-Kyu:

Daki-age (Hochheber) wesentliche Merkmale:

  • Uke liegt auf dem Rücken
  • Tori fasst z.B. Uke mit der linken und rechten Hand am Revers
  • Tori hebt Uke bis auf Schulterhöhe hoch

Wurfbeschreibung Daki-age 抱上 (Hochheber)

Uke zieht Tori in den Bodenkampf. Er greift mit der linken Hand in Ellbogenhöhe außen an Toris rechten Ärmel und mit der rechten Hand vorne in Toris rechtes Revers, setzt beide Füßte gegen Toris Leisten, zieht ihn an sich heran und versucht ihn umzudrehen. Tori reagiert, indem er das rechte Knie auf die Matte bringt, das linke Knie aufstellt und dabei die Hüfte absenkt. Mit der rechten Hand kontrollierte er Uke vorne an dessen Gürtel und mit der linken Hand im Bereich von Ukes rechtem Knie. Den Oberkörper richtet er nach hinten auf [Bild 1].
Damit sein Oberkörper nicht von Uke nach vorne gezogen wird, bringt Tori, während er dabei seine Stabilität beibehält, seinen Oberkörper nach unten, schiebt seine rechte Hand von innen unter Ukes linken Bein hindurch und greift damit an der linken Seite in den Gürtel [Bild 2]. Danach schiebt er in gleicher Weise auch die linke Hand unter Ukes rechtem Bein durch und greift an der rechten Seite in den Gürtel [Bild 3].
Sodann zieht Tori Uke mit beiden Händen zu sich heran, hebt dessen untere Körperhälfte (gesäß) an, so dass Ukes Hüfte gebeugt ist und seine Beine in Richtung des Kopfes zeigen. Tori drückt Ukes hintere Hüfte mit seinem unteren Bauch-Bereich nieder und kontrolliert Uke so [Bild 4]. Ohne die Haltung zu lockern greift Tori mit der rechten Hand weit innnen in Ukes rechtes Revers (mit den vier Fingern innen), so wie bei Gyaku-juji-jime, und zieht damit heran [Bild 5].
Tori nimmt das rechte Knie von der Matte und begibt sich in den mittleren Hockstand. Er zieht Uke mit beiden Händen noch stärker an sich heran, bringt Spannung in beide Beine, lehnt sich nach hinten und steht mit Schwung auf, wobei er Uke in einem Zug genau nach vorne bis auf Schulterhöhe hochhebt, während sich dieser immer noch in Rückenlage befindet. Uke ist dabei in einer Körperhaltung, in der er weder Widerstand leisten noch kontern kann [Bild 6 – 8].